Fragen und Antworten

Hier findest Du Antworten auf mögliche Fragen; wenn Deine nicht dabei ist, schreib mir!

Wieso heißt das "Headshot"?

Klingt erstmal irritierend, stimmt’s? Auch wenn der Begriff hier im deutschen Sprachraum zunehmend häufiger genutzt wird, sorgt er noch immer für Verwirrung; die Bezeichnung kommt aus dem Amerikanischen und wird dort für Bewerbungsfotos von Künstlern bei Casting-Agenturen verwendet. Auffällig ist der enge Bildzuschnitt, der sich ausschliesslich auf das Gesicht beschränkt. Somit eignet sich ein Headshot optimal als Profilbild.

Bietest du ausschließlich Headshots an?

Nein, ich fotografiere auch Portraits, wobei ich hier in der Nachbearbeitung gerne etwas kreativer werde, sie entweder in  s/w wandele oder ihnen einen besonderen farblichen Look verpasse. Zudem biete ich Fotografie für Dein Personal Branding an, was dann allerdings bevorzugt in Deinen Räumlichkeiten stattfindet, nicht bei mir im Studio. Es geht schließlich hierbei um Dich und Dein Arbeitsumfeld. 

Portrait oder Headshot?

Jeder Headshot ist ein Portrait, aber nicht jedes Portrait ist ein Headshot.  Beim Headshot liegt der Fokus auf dem Gesicht und der Mimik, um den Betrachter direkt anzusprechen. Daher wird beim Headshot auch auf alles, was ablenkt (auffällige Muster, markanter Schmuck, grelles Make-up) verzichtet. Der Bildausschnitt ist bewusst so gestaltet, dass das Gesicht deutlich erkennbar ist. Bei einem Portrait sind oft Arme, Hände oder Accessoires mit im Bild, daher ist es als Profilfoto nicht geeignet.

Welche Kleidung sollte ich mitbringen?

Dein Gesicht steht im Vordergrund, daher verzichte bitte bei der Kleidung auf bunte Muster, grelle Farben oder Printmotive, also alles, was ablenkt. Ebenso keinen auffälligen Schmuck oder dramatisches Make-up. Du bekommst von mir nach erfolgter Buchung ein Formular mit Tipps zur Vorbereitung. Klassische Oberteile, wie Bluse, Sakko/Blazer, Shirt mit Rundhals, ein Hemd oder Rolli sind immer eine gute Wahl. Es muss keine Krawatte sein, es sei denn, der Zweck erfordert es. Generell gilt: bring lieber zu viel als zu wenig mit, also auch gern Deinen Lieblingspulli oder die coole Lederjacke.

Wie lange dauert eine Session?

In der Regel setze ich bis zu 3 Stunden für eine Headshot Session an. Letztlich bestimmst Du die Dauer. Wenn Du wenig Zeit hast, wirst Du von mir nicht unnötig aufgehalten; bist Du eher unsicher vor einer Kamera, dann haben wir alle Zeit, die es braucht, um ein tolles Ergebnis zu erhalten. Ich biete daher nur 2 Termine pro Tag an, um ausreichend Zeit zu haben.

Wie erhalte ich meine Fotos?

Unmittelbar nach dem Photoshoot schauen wir gemeinsam durch unsere Aufnahmen und Du triffst Deine Auswahl. Ich versende keine Galerie zur Ansicht. Die von Dir gewählten Bilder werden professionell nachbearbeitet und Dir in der Regel innerhalb von 7 Werktagen per WeTransfer zum Download bereitgestellt.

Wenn ich mich auf Fotos nicht mag?

Das Gefühl kenne ich ! Aber dazu kann ich Dir aus Erfahrung sagen: dann warst Du beim falschen Fotografen. Ich habe einige meiner Kunden erlebt, die ihren Termin aus genau diesem Grund gar nicht erst buchen wollten, am Ende habe ich sie gar nicht mehr vor der Kamera wegbekommen!

Was, wenn ich den Termin absagen/verschieben muss?

Es kann immer vorkommen, dass etwas Unvorhergesehenes eintritt. Du kannst innerhalb von 30 Tagen einen neuen Termin vereinbaren, ohne dass Zusatzkosten entstehen. Solltest Du komplett absagen und auch innerhalb von 30 Tagen keinen Ersatztermin buchen, erfolgt keine Rückerstattung der Termin-Reservierungsgebühr.

Wo findet die Session statt?

Ich fotografiere überwiegend im Studio, nach Absprache und Bedarf aber auch on location.

Mein Studio befindet sich in Wiesbaden, im 2. Stock einer Altbauvilla in der Biebricher Allee. Parkplätze sind vorhanden,  eine Bushaltestelle quasi vor der  Haustür.

Welche Zahlungsarten sind möglich?

Du kannst den Rechnungsbetrag bar oder per Karte am Ende der Session bezahlen oder auch innerhalb von 14 Tagen per Banküberweisung begleichen.

Verwendest du meine Fotos?

Die Fotografie ist mein Business und daher bitte ich meine Kundinnen und Kunden immer um Einwilligung, ihre Bilder auf meiner Homepage und den von mir genutzten Social Media Plattformen (Instagram, LinkedIn, Facebook) verwenden zu dürfen. Das ist ein wichtiger Teil meines Marketings. Sollte jemand ausdrücklich nicht damit einverstanden sein, respektiere ich das natürlich.

 

Gibt es die Fotos auch mit "ganzem Kopf"?

Ja klar :-)! Ich mache den engen Zuschnitt erst in der Nachbearbeitung. Auch wenn diese Merkmale (angeschnittener Kopf, enger Zuschnitt) den Headshot  ausmachen, braucht man, je nach Verwendung, ein anderes Format. Ich liefere die Fotos in jeweils verschiedenen Zuschnitten, so dass Du sie variabel einsetzen kannst.